Umbau Silbersee (Tiefenbach)

Die Francisturbine vor der Revisionsmaßnahme

Die Steuerung des Speichers und der Kraftwerksanlage wurde vollständig erneuert. Das Bild zeigt den alten Zustand.

Neuer Schaltschrank

In Zusammenarbeit mit dem Wasserwirtschaftsamt Regensburg und unserem Servicepartner der E.ON Anlagenservice GmbH (E.AS), Landshut wurde die im Jahr 1968 in Betrieb genommene Wasserkraftanlage Tiefenbach im III. und IV. Quartal 2012 revitalisiert. Der Umbaumaßnahme ging eine eingehende Untersuchung durch die E.AS voraus, die folgende Optimierungen vorsah:

  • Entfall von täglicher Kontrolle des Kühlwassers (Sperrwasser) an der Turbine
  • Entfall der wöchentlichen Öl- und Fettschmierung
  • Entfall von jährlichem Wechsel des Getriebe- und Regleröl (Ausweitung auf 3 Jahre)
  • Erhöhung der Anlagensicherheit für die Produktion
  • Leistungsoptimierter, effizienterer Betrieb
  • Kürzere Reaktionszeiten bei Störungen
  • Minimierung von Umwelt- und Gewässergefährdung durch Ölleckagen
  • Sicherstellung der Arbeitssicherheit für das Betriebs- und Instandhaltungspersonal
  • Reduzierung des Wartungs- und Instandhaltungsaufwandes


Die Revision der Erzeugungsanlage, die Erneuerung der Steuerung und Nebenaggregate konnten im Dezember 2012 abgeschlossen werden. Die empfohlenen Optimierungen wurden umgesetzt.

Ausführende Firmen

F.EE Industrieautomation, Neunburg v.W. mit Kochendörfer Wasserkrafanlagen,Pleystein.

Planung und Koordination

E.ON Anlagenservice, Landshut, Bayer. Landeskraftwerke GmbH, Nürnberg und Wasserwirtschaftsamt Regensburg

Standorte